daberer.​für.​zuhause zum Nachkochen

spargelquiche, estragon

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Ø
140 g Weizenmehl, glatt
90 g Butter
2 cl Schlagobers
Salz
1/2 Ei 

Für den Belag
250 g weißer Spargel
250 g grüner Spargel

Für den Eiguß
2 Eier
150 ml Schlagobers
50 g Sauerrahm
50 ml Milch
60 g Parmesan
2 Zweige Estragon, geschnitten
Abrieb einer Zitrone
1 Knoblauchzehe, gehackt
1/2 TL Salz

Für den Teig Mehl, Butter, versprudeltes Ei, Schlagobers und Salz rasch zu einem Mürbteig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 30 Minuten lagern. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 30 cm Ø ausrollen und die Springform damit auslegen, der Rand sollte ca. 3 cm hoch sein.

Für den Belag den weißen Spargel schälen und die unteren Enden abbrechen. Der grüne Spargel muss nicht geschält werden, es müssen nur die unteren Enden abgebrochen werden. Einen Topf mit gut gesalzenem Wasser aufsetzen und darin den weißen Spargel für 8 Minuten blanchieren. Den grünen Spargel in den letzten 3 Minuten zugeben. Den gekochten Spargel in kaltem Wasser abschrecken. Den Spargel schräg in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.

Abwechselnd weiße und grüne Spargelstücke dicht nebeneinander in die Springform legen.

Für den Eiguß alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Damit den Spargel übergießen und im vorgeheizten Backrohr, auf unterster Schiene bei 220 °C Heißluft für 25 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten rasten lassen, aus der Springform nehmen. Am besten heiß oder lauwarm servieren.

Kochzeit ca. 70 Minuten.


Tipps vom küchen.team

Zur Spargelquiche passt ein grüner Salat besonders gut dazu. :-)


Viel Spaß beim Nachkochen wünschen Florian, Stefanie und #diemitdemvogel