daberer.​rezepte zum Nachkochen für Zuhause 

Kürbisgnocchi, Salbeibutter, Spinat, geräucherter Schafkäse

Zutaten für 4 Personen
1kg Hokkaidokürbis, entkernt, in Würfel
2 Eier
4 Dotter
200g Weizenmehl, griffig
300g Hartweizengrieß
150g Erdäpfel, geschälft und in Stücke geschnitten
500ml Gemüsefond
300g passierter Tiefkühlspinat
150g Butter
eine kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
eine Knoblauchzehe, blättrig geschnitten
geräucherten Schafkäse (ersatzweise geht auch ein anderer geräucherter Käse oder geräucherter Ricotta)
Salz, etwas geriebene Muskatnuss, ein paar Zweige Salbei (in feine Streifen geschnitten)

Für die Kürbisgnocchi
Hokaidokürbis für 25 Minuten dämpfen, anschließend zum ausdämpfen für 10 Minuten bei 150°C Heißluft weitergaren, damit der Kürbis noch etwas Feuchtigkeit verliert.
Das Kürbisfleisch zu einem sehr feinen Püree verarbeiten und mit den Eiern, den Dotter, Hartweizengrieß, Weizenmehl und Salz in der Küchenmaschine zu einem weichen Teig verarbeiten. Falls der Teig zu dünn ist, kann man noch etwas Hartweizengrieß oder Mehl dazugeben.

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Den fertigen Teig in einen Spritzsack mit einer Lochtülle (5mm Durchmesser) füllen. Die Gnocchi werden direkt in das kochende Wasser gedrückt und mit Hilfe eines Holzspießes auf die gewünschte Größe abgetrennt.

Die Kürbisgnocchi für 3 Minuten kochen lassen, anschließend in kaltem Wasser abschrecken, abgießen und beiseite stellen. 


Für die Sauce
Zwiebel und Knoblauch in 50g Butter glasig anschwitzen, die geschnittenen Erdäpfel dazugeben und mit Gemüsefond aufgießen. Den Saucenansatz ca. 35 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den aufgetauten Tiefkühlspinat in einem Geschirrtuch oder Passiertuch gut ausdrücken. Anschließend mit dem Saucenansatz pürieren und durch ein Sieb passieren. Die Sauce noch mit Salz und Muskat würzen.

Die Gnocchi nochmals im kochenden Wasser erwärmen. In der Zwischenzeit eine Pfanne heiß werden lassen und darin die restliche Butter aufschäumen, bis sie leicht braun ist. Den Salbei dazugeben und die heißen Kürbisgnocchi darin durchschwenken und eventuell noch etwas salzen.

Spinatsauce auf den Tellern verteilen, darauf die Gnocchi anrichten und den geräucherten Schafkäse darüber reiben.

Guten Appetit!

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen